Leseempfehlung

Präsentation von NILES- SIMMONS auf der Maschinenbaumesse Intec in Leipzig.

Gesteuert wird vom Osten aus

18.09.2017 | Redaktion Autoland

Ein Manko der ostdeutschen und damit auch der sächsischen Industrie ist, dass hier kaum Konzernzentralen ansässig sind und strategische Entscheidungen anderswo getroffen werden. Nicht so bei Prof. Dr.-Ing. E.h. Hans J. Naumann und der NILES-SIMMONS-HEGENSCHEIDT-Gruppe (NSH).

Mehr
Prof. Dr. Gerhard Fettweis forscht mit Partnern an völlig neuen Technologien für das drahtlose Kommunizieren.

Die neue digitale Revolution beginnt in Dresden

04.08.2017 | Redaktion Autoland

Von der Eingabe eines Befehls bis zum Auslösen einer Reaktion, beispielsweise in einer Roboterzelle, vergehen heute im besten Fall 25 Millisekunden. Um reale und virtuelle Objekte in Echtzeit zu steuern, muss dieser schon kaum vorstellbare kurze Zeitraum auf eine Millisekunde reduziert werden. Dafür braucht es völlig neue Technologien zum drahtlosen Kommunizieren. Prof. Dr. Gerhard Fettweis hat für diese Herausforderung den Begriff des taktilen Internets geprägt.

Mehr

[Anzeige] Wirtschaftsstandort Erzgebirge: Hier finden Fachkräfte kreative Lebensräume

28.07.2017 | Redaktion Autoland

Im Erzgebirge lebt man da, wo jährlich eine Million Menschen Urlaub machen. Dennoch haben hier eine Vielzahl innovativer Betriebe ihre Wurzeln. Historisch gewachsen schafft die Mischung aus Natur und Modernität kreative Lebensräume. Gute Argumente also für Fachkräfte der Automobilbranche im Erzgebirge Fuß zu fassen.

Mehr

[Anzeige] Würden Ihre Mitarbeiter für Sie als Arbeitgeber werben?

28.07.2017 | Redaktion Autoland

Qualifizierte und motivierte Mitarbeiter zu finden, zu gewinnen und zu halten, wird auch in der Automobilindustrie nicht leichter. Die Gründe dafür liegen auf der Hand – während die Wirtschaft gut läuft und neue Leute braucht, wird der Nachwuchs knapp. Was können Unternehmen also tun, um ihre Position auf dem Arbeitsmarkt als attraktiver Arbeitgeber zu verbessern?

Mehr

Regionalabteilung CC Ost des Carbon Composites e. V. (CCeV)

16.06.2017 | Redaktion Autoland

Der CCeV verbindet aktuell rund 300 Unternehmen und Forschungseinrichtungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit dem gemeinsamen Ziel der industriellen Anwendung von Hochleistungs-Faserverbundwerkstoffen.

Mehr