Mobilität neu denken – mit Joe Kelly

Mobilität neu denken zum Anschauen auf der Erlebnisausstellung auf dem Zwickauer Hauptmarkt 2018
Wie 2018 wird es auch zum 3. Symposium Automotive & Mobility am 20. Juni 2019 eine Erlebnisausstellung auf dem Zwickauer Hauptmarkt geben. (Foto: Frank Reichel)
12.04.2019 | Redaktion Autoland

Mobilität neu denken und eingefahrene Wege verlassen – dieses Herangehen braucht der Wandel in der Automobilindustrie. Impulse dazu vermittelt SAM. Das Symposium Automotive & Mobility lädt am 20. Juni 2019 bereits zum dritten Mal in das Zwickauer Rathaus ein.

Die Schlüsselthemen widerspiegeln die Herausforderungen der Branche: Wie gelingt die Umsetzung einer digitalen, intelligenten, ressourcenschonenden Mobilität? Die Organisatoren von SAM, das FTZ Forschungs- und Transferzentrum an der Westsächsischen Hochschule Zwickau und das Büro für Wirtschaftsförderung der Stadtverwaltung Zwickau, forcieren dabei den Ansatz: Vernetzte Autos brauchen vernetzte Macher. Sie bringen erneut zukünftige Fachkräfte mit den Branchenprofis in der traditions- und innovationsreichen sächsischen Automobilregion zusammen. Dafür stehen u. a. Referate von Porsche Leipzig zur Automobilproduktion 4.0, von FDTech Chemnitz zu Entwicklungen für das automatisierte Fahren und von Alpha Sigma Zwickau, einem Startup im Leichtbau-Sektor.

Im Keynote-Vortrag „No Limits“ kommt dem Kerngedanken Mobilität eine ganz besondere Bedeutung zu: Der Unternehmer, Ausdauersportler und Musiker Joe Kelly spricht darüber was es heißt, sich selbst und seinen Vorhaben keine Grenzen zu setzen und die eigenen Ziele zu erreichen. Einen Rückblick auf die Veranstaltung 2018 sowie die Möglichkeit zur Anmeldung für 2019 finden Sie hier.

Alle Artikel E-Mail Xing