News

Sächsische Automobilkompetenz auf der IZB 2018

21.09.2018 | Redaktion Autoland

Innovationen für Leichtbau, neue Materialien sowie effiziente digitalisierte Fertigung stehen im Mittelpunkt des AMZ-Gemeinschaftsstandes auf der Internationalen Zulieferbörse IZB vom 16. bis 18. Oktober 2018 in Wolfsburg. Zwölf sächsische Unternehmen nutzen die Möglichkeit, sich unter dem Dach des Netzwerks Automobilzulieferer Sachsen AMZ zu präsentieren.

Ein klares Zeichen gegen Diskriminierung, Fremdenfeindlichkeit und Ausgrenzung sowie für Vielfalt und respektvolles, partnerschaftliches Miteinander setzten die Belegschaft des Chemnitzer VW-Motorenwerkes sowie Vorstandsmitglieder von Volkswagen und Arbeitnehmervertreter aus anderen deutschen VW-Werken bei einer Zusammenkunft am 7. September 2018 in Chemnitz.

Klare Position für Vielfalt und respektvolles Miteinander

11.09.2018 | Redaktion Autoland

Vorstandsmitglieder von Volkswagen, Betriebsräte und Belegschaft des VW-Motorenwerkes Chemnitz haben am 7. September 2018 ein klares Zeichen gegen Diskriminierung, Fremdenfeindlichkeit und Ausgrenzung gesetzt. Auf einer kurzfristig von Betriebsrat und Werkleitung organisierten Zusammenkunft bezogen sie deutlich Position für Vielfalt und respektvolles, partnerschaftliches Miteinander. Für Volkswagen seien dies unverrückbare Grundprinzipien.

Prof. Maik Gude eröffnete das vierte FOREL-Kolloquium am 3. September 2018 in Dresden.

Leichtbau-Experten präsentieren Zukunft des modernen Fahrzeugbaus

11.09.2018 | Redaktion Autoland

Das nationale Forschungsnetzwerk FOREL hat am 3. und 4. September 2018 in Dresden renommierte Wissenschaftler, Entwickler und Entscheider aus dem Leichtbau- und Fahrzeugindustriesektor zusammengebracht, um neueste Leichtbauweisen, Fertigungstechnologien und Prozessketten für die Mobilität der Zukunft zu präsentieren und zu diskutieren.

Sechs internationale Startups entwickeln innovative Mobilitätsideen in Dresden zur Marktreife.

VW-Inkubator-Programm wird international

11.09.2018 | Redaktion Autoland

Das Startup-Programm im „Future Mobility Incubator“ der Gläsernen Manufaktur geht neue Wege. Volkswagen hat erstmals ausschließlich internationale Startups bei Pitch-Wettbewerben in Tel Aviv, Prag, London, Riga und Hannover ausgewählt. Die jungen Gründer arbeiten an Themen wie Ride-Pooling von Kindern, Bezahlen per App an Tankstellen, Erfassen von Fahrzeughistorien, innovativer Routenplanung, frühzeitiges Buchen von Ladesäulen und Erkennen von Ladesäulen.

Veranstaltungen
Leichtbauatlas
Lesenswert
Präsentation von NILES- SIMMONS auf der Maschinenbaumesse Intec in Leipzig.

Gesteuert wird vom Osten aus

18.09.2017 | Redaktion Autoland | Kategorie: Leseempfehlung

Ein Manko der ostdeutschen und damit auch der sächsischen Industrie ist, dass hier kaum Konzernzentralen ansässig sind und strategische Entscheidungen anderswo getroffen werden. Nicht so bei Prof. Dr.-Ing. E.h. Hans J. Naumann und der NILES-SIMMONS-HEGENSCHEIDT-Gruppe (NSH).

Mehr