Netzwerk AMZ

Mit den von der EU geplanten CO2-Limits ist 2030 bei neu zugelassenen Pkw ein Anteil elektrifizierter Fahrzeuge von ca. 65 Prozent erforderlich.

Herausfordernder Fitnessplan

13.09.2021 | Redaktion Autoland

Am 14. Juli 2021 hat die EU-Kommission im Rahmen des „Green Deal“ unter dem
Titel „Fit for 55“ einen Programmentwurf vorgestellt, der in der EU bis 2030 generell eine Reduzierung der Treibhausgasemis­sionen um 55 Prozent gegenüber 1990 vorsieht. Auf die Automobilindustrie kommen dabei weitreichende Konsequenzen zu, prognostiziert Prof. Dr. Werner Olle vom Chemnitz Automotive Institute
(CATI).

Mehr
Netzwerk der Automobilzulieferer Sachsen AMZ

Auftakt zur „Revolution in der Autowelt“

13.09.2021 | Redaktion Autoland

Unter dem Motto „Revolution in der Autowelt“ lädt am 12. und 13. Oktober 2021 der 25. Internationale Jahreskongress der Automobilindustrie nach Zwickau ein. Ebenfalls bereits seit vielen Jahren Tradition ist, dass der Kongress mit der AMZ-Lounge eröffnet wird.

Mehr
Die Lage der sächsischen Automobilzulieferer sehen Andreas Wächtler (l.) und Dirk Vogel, Leiter des Netzwerks Automobilzulieferer Sachsen AMZ, als schwierige Situation, aber kein Kahlschlag.

Schwierige Situation, aber kein Kahlschlag

13.09.2021 | Redaktion Autoland

Automobilzulieferer befinden sich seit geraumer Zeit im permanenten Stresstest: Branchenwandel, Corona-Pandemie, Materialverfügbarkeit und Materialpreise heißen aktuelle Herausforderungen. Wie sächsische Zulieferer damit umgehen und welche Unterstützung sie im Netzwerk erhalten, hat „Autoland Sachsen“ im Gespräch mit den AMZ-Netzwerkmanagern Dirk Vogel und Andreas Wächtler erfahren.

Mehr
Das Thema batterieelektrische Mobilität hat in der AMZ-Netzwerkarbeit weiterhin hohe Priorität.

Wie Elektromobilität Anforderungen in der Lieferkette verändert

10.09.2021 | Redaktion Autoland

Seit mehr als fünf Jahren stehen die Herausforderungen für Zulieferer und Dienstleister rund um Elektromobilität ganz oben auf der AMZ-Agenda. Mit Studien, Workshops sowie Projektentwicklung unterstützt das Netzwerk seine Mitglieder bei diesem Transformationsprozess. Das zeigt Wirkung, denn Unternehmen spielen ihr Wissen ins Netzwerk zurück.

Mehr
Die AB Elektronik Sachsen GmbH begeht 2021 ihr 30-jähriges Bestehen.

Herzlich willkommen im Netzwerk

10.09.2021 | Redaktion Autoland

AB Elektronik Sachsen GmbH Das Unternehmen in Klingenberg am Tharandter Wald entwickelt und produziert innovative Temperatur-, Druck- und Qualitätssensoren für Flüssigkeiten und ist seit drei Jahrzehnten ein anerkannter Partner der Automobilindustrie. Heute gehört das 1991 gegründete Unternehmen zur AVX Gruppe

Mehr

Neue Persönlichkeiten, neue Impulse

10.09.2021 | Redaktion Autoland

Experten aus der Industrie und Interessensvertreter der Wirtschaft verstärken den AMZ-Beirat

Mehr
Lernplattform: Digitale Weiterbildung gewinnt an Bedeutung. Im AMZ-Projekt Auto_ID erhalten Unternehmen Unterstützung für die praktische Umsetzung.

Online flexibel und nachweisbar schulen

10.09.2021 | Redaktion Autoland

Nicht erst seit Corona meldet die Industrie verstärkten Digitalisierungsbedarf an. Vor allem bei wiederkehrenden Aufgaben in der betrieblichen Qualifizierung sehen Unternehmen Potenziale für ein effizienteres Arbeiten. Im Werk Hartha der Pierburg Pump Technology GmbH wurde die jährlich notwendige Arbeitssicherheitsunterweisung im

Mehr
Eine weltweit einzigartige Pilotanlage der Orbital­wickeltechnologie zur Fertigung komplexer Strukturbauteile ist Teil der Chemnitzer Leichtbau-Kompetenzen. Die Stadt gehört mit ihren Forschungseinrichtungen und Unternehmen zu einem führenden europäischen Leichtbau-Standort.

Den Leichtbau-Standort Europa stärken

10.09.2021 | Redaktion Autoland

ELCA (European Lightweight Cluster Alliance) steht für das größte Leichtbau-Cluster Europas. Ziel ist, die Technologieführer­schaft des Kontinents bei der Schlüsseltechnologie Leichtbau zu stärken. Dazu trägt ein Internationalisierungsprojekt unter Leitung des Netzwerks AMZ bei.

Mehr

Wachstumsfeld Sensorik

10.09.2021 | Redaktion Autoland

Der globale Sensorik-Umsatz hat sich von 2010 zu 2020 auf mehr als 205 Milliarden Euro verdoppelt. Zum stärksten Abnehmer ist der Fahrzeugbau gewachsen – Tendenz weiter steigend. Zu diesen Ergebnissen kommt der Trendmonitor 2021 des Innovationsclusters Sensorik Sachsen SenSa, das

Mehr
Chemnitz wird 2025 als Kulturhauptstadt Europas renommierte Veranstaltungen bieten, die über das reine Kulturthema hinausreichen. Dazu gehört die Ausrichtung der International Instrumentation and Measurement Technology Conference (I2MTC), eine der weltweit bedeutendsten Konferenzen im Bereich Sensorik. Wesentlichen Anteil daran, dieses Event nach Chemnitz und damit erstmals nach Deutschland zu holen, hat ein AMZ-Mitglied: die Professur für Mess- und Sensortechnik an der TU Chemnitz unter Leitung von Prof. Olfa Kanoun.

Konkrete Anwendungen gefragt

10.09.2021 | Redaktion Autoland

Forschungs- und Anwendungsaspekte zu Lithium-Ionen-Batterien waren Gegenstand eines AMZ-Workshops im Mai 2021.

Mehr
Schwarmintelligenz entwickeln heißt, dass die Automobilzuliefernetzwerke AMZ Sachsen, automotive thüringen, MAHREG Automotive Sachsen-Anhalt und ofraCar Oberfranken aus der partnerschaftlichen Zusammenarbeit übergreifende und belastbare Lösungsansätze für die aktuellen Herausforderungen der Automotive-Branche gewinnen.

Schwarmintelligenz entwickeln

10.09.2021 | Redaktion Autoland

Vom losen Austausch zur gezielten Zusam­menarbeit – diesen Schritt gehen die Automobilzuliefernetzwerke AMZ Sachsen, automotive thüringen, MAHREG Automotive Sachsen-Anhalt und ofraCar Oberfranken.

Mehr
Roberto Garcia Martinez (2. v. r.), Vorstandsvorsitzender des schwedischen Bergbauunternehmens Eurobattery Minerals, plädiert zum Pressegespräch im Vorfeld des 25. Automobil-Kongresses am 12. und 13. Oktober in Zwickau dafür, Batterierohstoffe wie Kobalt, Lithium, Kupfer und Seltene Erden nachhaltig und fair in Europa abzubauen, um geopolitisch unabhängiger zu werden. Das Unternehmen plant ein entsprechendes Projekt in Sachsen.

Die Scheinheiligkeit bei der E-Mobilität ausmerzen

26.08.2021 | Redaktion Autoland

„Revolution in der Autowelt“ titelt der 25. Internationale Jahreskongress der Automobilindustrie am 12. und 13. Oktober 2021 in Zwickau. Neben technologieoffenen Antriebskonzepten, vernetztem Fahren, Lieferketten- und CO2-Gesetzgebung sowie generellen Anforderungen an die Politik befindet sich erstmals das Thema Bergbau konkret auf der Tagesordnung, wie Veranstalter und Referenten auf einer Pressekonferenz Ende August 2021 im August Horch Museum Zwickau informierten. Es steht zu allen vorgenannten Diskussionsfeldern in engem Zusammenhang.

Mehr