Aktuell

Haupthema Dekarbonisierung: Rund 300 Gäste verfolgten den 23. Internationalen Automobilkongress am 5./6. November 2019 in Zwickau. Zu den Referenten gehörte VDA-Repräsentant Dr. Volker Schott. Er zeigte auf, dass der Motorisierungsgrad der 18- bis 24-Jährigen 2019 einen neuen Rekord seit 2010 erreicht hat.

Der gemeinsame Nenner heißt Dekarbonisierung

11.11.2019 | Redaktion Autoland

Das Thema E-Mobilität war zum 23. Internationalen Automobilkongress am 5./6. November 2019 in Zwickau in aller Munde, nicht zuletzt bedingt durch den am 4. November erfolgten offiziellen Produktionsstart des ersten vollelektrischen ID.3 im nahen VW-Werk. Die strikten E-Mobility-Verfechter, die Befürworter eines technologieoffenen Antriebsmixes und die Vertreter einer modernen verbrennungsmotorischen Mobilität waren sich in einem Punkt einig: Der Antriebsstoff der Zukunft darf kein fossiler sein. Dekarbonisierung heißt der gemeinsame Nenner.

Mehr
Die AMZ-Netzwerkmanager Dirk Vogel und Andreas Wächtler sowie Marco Rumpf, Geschäftsführer der DRH Vermögensverwaltung GmbH, begrüßten die Gäste zur AMZ-Mitgliederlounge am 5. November 2019 in Zwickau.

Konkrete Projektarbeit – das Markenzeichen von AMZ

08.11.2019 | Redaktion Autoland

Eines der ältesten und erfolgreichsten deutschen Automobilzuliefernetzwerke begeht in diesen Tagen sein 20-jähriges Bestehen: Der im Herbst 1999 gegründete sächsische Verbund AMZ hat wesentlich zur Wiedergeburt des Autolandes Sachsen beigetragen und sich als strategischer Partner der Automobilindustrie etabliert. Die AMZ-Jubiläumslounge bei der DRH Vermögensverwaltung in Zwickau war Teil des 23. Internationalen Jahreskongresses der Automobilindustrie am 5./6. November 2019.

Mehr
Produktionsstart des ID.3 in Zwickau: Begrüßung des ersten ID.3 aus Zwickau durch Sachsens Ministerpräsidenten Michael Kretschmer, Bundeskanzlerin Angela Merkel, VW-Konzernchef Herbert Diess, VW-Vorstand E-Mobilität Thomas Ulbrich und Betriebsratsvorsitzenden Jens Rothe.

Der Systemwechsel startet in Sachsen

05.11.2019 | Redaktion Autoland

Der 4. November 2019 markiert den Beginn einer neuen Zeitrechnung für Volkswagen und ein Stück weit auch für die deutsche Automobilindustrie. Mit diesen Worten begrüßte Thomas Ulbrich, Vorstand E-Mobilität der Marke VW und Chef von Volkswagen Sachsen, die Gäste zum Produktionsstart des ID.3 in Zwickau. Die ersten Fahrzeuge der neuen E-Auto-Generation wurden im Beisein von Bundeskanzlerin Angela Merkel und weiterer zahlreicher Politprominenz präsentiert. Vertreter der in unmittelbarer Nähe arbeitenden Zulieferer und Dienstleister für den ID.3 fehlten dagegen zum Festakt.

Mehr
Für eine intelligente Kunststoff-Schaltgabel hat das Unternehmen einen von 13 GKV/TecPart-Innovationspreisen erhalten. Diese Ehrungen werden aller drei Jahre im Rahmen der Kunststoffmesse K vergeben.

KOKI gewinnt Innovationspreis für Kunststoff-Schaltgabel

28.10.2019 | Redaktion Autoland

Die KOKI Technik Transmission Systems GmbH hat einen der begehrten Innovationspreise erhalten, die der GKV/TecPart Verband für Technische Kunststoff-Produkte e. V. aller drei Jahre im Rahmen der K-Messe in Düsseldorf vergibt. Das sächsische Unternehmen überzeugte die Jury mit der Entwicklung

Mehr
23. Internationale Jahreskongress der Automobilindustrie am 5. und 6. November 2019: Mit Leidenschaft dem Automobil und dem Automotive Forum Zwickau verbunden: Hubert Sperlich (Delegationsleiter japanischer Zulieferunternehmen zum Kongress), Dirk Vogel (AMZ), Lothar Ungerer (Bürgermeister Meerane) und Michael Stopp (IHK Chemnitz) beim Gastgeber der Pressekonferenz DRH Vermögensverwaltung GmbH in Zwickau.

Automotive Forum Zwickau diskutiert Strategiewechsel in der Branche

14.10.2019 | Redaktion Autoland

Den Strategiewechsel in der Automotive-Branche und seine Auswirkungen auf die Zulieferer sowie den Produktionsstandort Deutschland thematisiert der 23. Internationale Jahreskongress der Automobilindustrie am 5. und 6. November 2019. Zu dieser mittlerweile ältesten Branchenveranstaltung in Deutschland erwarten die Organisatoren IHK Chemnitz

Mehr
Ergebnisse aus den Projekten der sächsischen Forschungsinitiative „Synchrone Mobilität 2023“ stellten vier der über 40 Partner auf einer Pressekonferenz Anfang Oktober 2019 vor. V. l.: Dr. Christian Andrä vom Koordinator Sächsische Energieagentur SAENA, Mirko Taubenreuther vom Automotive-Entwickler IAV, Dr. Torsten Gründel vom Fraunhofer IVI und Daniel Rabe von Preh Car Connect.

Automatisiertes und vernetztes Fahren macht Verkehr flüssiger

14.10.2019 | Redaktion Autoland

Auf dem Weg zu einem stillstands- und kollisionsfreien Straßenverkehr haben sächsische Unternehmen und Forschungseinrichtungen wesentliche Voraussetzungen geschaffen. Die mehr als 40 Partner in der Landesinitiative „Synchrone Mobilität 2023“ stellten Ergebnisse ihrer Arbeit am 9. Oktober 2019 im Konferenz-Center des Flughafens

Mehr
3-5 Power Electronics veredelt in Dresden in einem neuartigen Prozess GaAs-Wafer zu Hochleistungshalbleitern und hat dafür umfangreiches Mess- und Prüfequipment aufgebaut. Dieser Laborbereich wird nochmals erweitert.

Schneller laden mit GaAs-Hochleistungselektronik

10.10.2019 | Redaktion Autoland

Die Galliumarsenid-(GaAs)-Hochleistungshalbleiter des Dresdner Unternehmens 3-5 Power Electronics überzeugen bei der Entwicklung von Ultraschnellladestationen für E-Fahrzeuge im Vergleich mit siliziumkarbidbasierten Chips. Die erste Produktfamilie wird bei Kunden in Europa und Asien getestet. Hochleistungselektronik auf Galliumarsenid (GaAs)-Basis bietet das Potenzial, neuen

Mehr
OLED-Leuchtstreifen ermöglichen Leuchtflächen mit segmentierter Ansteuerung. FEP-Abteilungsleiterin Claudia Keibler-Willner erläutert im Gespräch mit Journalisten die Vorteile der modularen OLED-Leuchtstreifen.

OLED-Leuchtstreifen für individualisierte Designs und zusätzliche Funktionen

25.09.2019 | Redaktion Autoland

Beliebig lange OLED-Leuchtstreifen mit Zusatzfunktionen stellt das Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP Dresden auf dem International Symposium on Automotive Lighting ISAL Ende September 2019 in Darmstadt vor. Die erstmals gezeigten Produkte hat das FEP gemeinsam mit Partnern aus der Automobilindustrie entwickelt.

Mehr
Wechsel in der Geschäftsführung bei Volkswagen Sachsen: Matthias Bursig (links) ist neuer Geschäftsführer Finanz und Controlling der Volkswagen Sachsen GmbH. Kai Siedlatzek (rechts) übernimmt die Leitung Controlling Produkte bei der Audi AG.

Wechsel in der Geschäftsführung bei Volkswagen Sachsen

24.09.2019 | Redaktion Autoland

Matthias Bursig ist neuer Geschäftsführer Finanz und Controlling der Volkswagen Sachsen GmbH. Er folgt auf Kai Siedlatzek, der Anfang September 2019 die Leitung Controlling Produkte im Vorstandsbereich Finanz der Audi AG übernommen hat.

Mehr
Bereits 2016 nutzten sächsische Zulieferer eine von der IHK Chemnitz und dem Netzwerk AMZ organisierte Reise, um sich über Geschäftschancen in Mexiko zu informieren.

Automobilbranche in Sachsen: Verstärkt über internationale Kooperationen nachdenken

23.09.2019 | Redaktion Autoland

Was hat die Automobilindustrie in Sachsen so stark gemacht? Wodurch zeichnet sich der Standort aus? Wie wird die Mobilität der Zukunft von hier aus mitgestaltet? Diesen und weiteren Fragen geht Ende September 2019 eine Wirtschaftsdelegation aus Mexiko nach. Ein Programmpunkt ist am 24. September ein „Get together“ mit sächsischen Unternehmen an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden.

Mehr
Stand des Materialforschungsverbundes Dresden zur Werkstoffwoche 2019

Zukunftswerkstoffe für die Industrie

23.09.2019 | Redaktion Autoland

Bereits zum dritten Mal nach 2015 und 2017 war Dresden Gastgeber der Werkstoffwoche. Vom 18. bis 20. September 2019 trafen sich rund 1500 nationale und internationale Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft, um anwendungsorientierte Fragen und Lösungen rund um das Schlüsselthema „Zukunftswerkstoffe für die Industrie“ zu diskutieren.

Mehr
Wolfgang Breme, Finanzvorstand von Skeleton Technologies, erläutert die Vorteile von Ultrakondensatoren – auch Supercaps genannt - für automobile und energietechnische Anwendungen.

Wie der Sprinter den Dauerläufer unterstützt

20.09.2019 | Redaktion Autoland

Damit die Energie- und Verkehrswende hin zu Ressourcen- und Klimaschutz gelingt, werden neben einem sachlich geführten gesellschaftlichen Diskurs ganzheitlich durchdachte technologische Lösungen gebraucht. Einen Baustein für intelligente E-Mobilität und Energiespeicher trägt das estnische Unternehmen Skeleton Technologies bei, das seine Produktion aus dem Baltikum nach Großröhrsdorf bei Dresden verlagert hat.

Mehr