Aktuell

Ökologischer Verkehr: Im Projekt ECoMobility untersuchen Nachwuchswissenschaftler der TU Chemnitz die praktische Umsetzung eines nachhaltigen Mobilitätskonzeptes für kurze und mittlere Wege.

Ökologischer Verkehr: Es muss einfach sein

16.07.2018 | Redaktion Autoland

Unter welchen Voraussetzungen funktioniert eine vernetzte, geteilte und ökologische Mobilität? Unter welchen Bedingungen können nachhaltige Lösungen mit Fokus auf kurze und mittlere Strecken etabliert werden? Antworten auf diese Fragen haben die Wissenschaftler der ESF-Nachwuchsforschergruppe ECoMobility – Connected E-Mobility an der TU Chemnitz gesucht und gefunden.

Mehr
Zhang Jinan, Minister für Human Resources and Social Security der Volksrepublik China, testete den e-Golf, hier vor der Gläsernen Manufaktur von Volkswagen in Dresden.

Chinesischer Minister testet e-Golf in Dresden

11.07.2018 | Redaktion Autoland

Zhang Jinan, Minister of Human Resources and Social Security der Volksrepublik China, hat am 11. Juli 2018 die Gläserne Manufaktur von Volkswagen in Dresden besucht und sich u. a. über Volkswagens Weg in die Elektromobilität und das duale Ausbildungssystem in Deutschland informiert.

Mehr
in-tech übernimmt I2SE. Für das Laden von E-Autos braucht es die entsprechende Infrastruktur. Das Leipziger Unternehmen I2SE ist Marktführer bei Kommunikationsmodulen für Ladesäulen. Der Engineering-Dienstleister in-tech baut mit dem Erwerb von I2SE seine Kompetenzen bei E-Mobilität und Ladeinfrastruktur aus.

Sächsisches Powerline-Know-how gefragt

11.07.2018 | Redaktion Autoland

Der Technologiespezialist in-tech mit Sitz in Garching bei München hat den sächsischen Powerline-Experten I2SE übernommen. Damit stärkt in-tech sein Engagement im Bereich Elektromobilität und Ladeinfrastruktur.

Mehr
Fachsimpeleien in der Technikausstellung des Symposiums Automotive & Mobility SAM auf dem Zwickauer Hauptmarkt.

Koexistenz von „neuer“ und „alter“ Mobilität

11.07.2018 | Redaktion Autoland

Nach knapp 200 Teilnehmern zur Premiere 2017 nutzten in diesem Jahr 230 Vertreter aus der Industrie sowie Studenten und Schüler die Plattform des 2. Symposiums Automotive & Mobility SAM in Zwickau, um ins Gespräch zu kommen über die Trends und Perspektiven der Automobilindustrie sowie die Herausforderungen und Chancen für den Berufsnachwuchs.

Mehr
Smartes Ladesystem: Tobias Wagner und Michael Masnitza (v. l.) von der ChargeX GbR haben mit einer modularen Lademanagement-Lösung für E-Autos den IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2018 gewonnen.

Smartes Ladesystem für urbane E-Mobilität

02.07.2018 | Redaktion Autoland

Das Startup ChargeX hat mit einer innovativen Lademanagement-Lösung für kostengünstige E-Mobilität den Gesamtpreis und den Clusterpreis Automotive des IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2018 gewonnen.

Mehr
Die Veranstalter und Partner von SAM stellten die Höhepunkte des 2. Symposiums Automotive & Mobility auf einer Pressekonferenz im Zwickauer Rathaus vor. V. r. Dr. Gunter Sandmann/Volkswagen Sachsen, Sandra Hempel/Wirtschaftsförderung Zwickau, Prof. Dr. Matthias Richter/FTZ-WHZ, Christian Schwamberger/FES und Ronald Gerschewski /IndiKar.

SAM zieht an – frisches Format für den Wandel in der Branche

22.06.2018 | Redaktion Autoland

Das neue Veranstaltungsformat im „Autoland Sachsen“ namens SAM zieht an. Zur zweiten Auflage des Symposiums Automotive & Mobility, kurz SAM, am 28. Juni 2018 in Zwickau hatten sich eine Woche vor Beginn 183 Interessenten angemeldet – und damit schon mehr als zur Premiere im Vorjahr.

Mehr
Matthias Kirchhoff, Geschäftsführer von digitronic, und Peter Liebing, stellvetretender Leiter Marketing & Vertrieb, nahmen in San Francisco den Global Excellence Award in der Kategorie GDPR (DSGVO) entgegen.

Ausgezeichnete IT-Sicherheitslösung

22.06.2018 | Redaktion Autoland

Die digitronic computersysteme GmbH Chemnitz hat einen der wichtigsten weltweit vergebenen Branchenpreise gewonnen. Bei der Verleihung der Global Excellence Awards des Security Product Guide, dem führende Ratgeber in Sachen Informationssicherheitsforschung und -beratung, im April 2018 in San Francisco hat das sächsische Unternehmen den Global Excellence Award in Gold in der Kategorie GDPR (DSGVO) erhalten.

Mehr
Intelligente Robotik ist ein Schwerpunktthema im Volkswagen Smart Production Lab.

Smart Production Lab startet bei VW in Dresden

14.06.2018 | Redaktion Autoland

Das Smart Production Lab der Volkswagen-Konzern-IT baut seine Kompetenz im Zukunftsfeld Industrial Internet of Things (IIoT) in der Gläsernen Manufaktur in Dresden aus. Dafür wird ein 22 Mitarbeiter umfassendes Team etabliert, das ab September 2018 seine Arbeit aufnehmen soll.

Mehr
Fürst Albert II. von Monaco baut mit am Elektro-Auto: An der Hochzeitstation zieht er gemeinsam mit Thomas Ulbrich, VW-Markenvorstand für E-Mobilität, Schrauben im Motorraum des VW e-Golf fest.

Fürstlicher Besuch in der Gläsernen Manufaktur

11.06.2018 | Redaktion Autoland

Fürst Albert II. von Monaco hat am 8. Juni 2018 die Gläserne Manufaktur von Volkswagen in Dresden besucht. Das Staatsoberhaupt informierte sich vor allem über den Weg von VW in die E-Mobilität sowie zur Transformation der Automobilindustrie, Digitalisierung und New Mobility.

Mehr
Das neuentwickelte Leichtbaumaterial „HyperComp“ steckt in diesem Autositz. Der Entwickler Olu-Preg Composite GmbH stellte die hybride Kombination aus Organoblechen und 3D-Abstandsgewirken erstmals in einem Demonstrator vor.

Hybride Sandwiches, leichte Räder und 3D-gedruckte Kleider

04.06.2018 | Redaktion Autoland

Die Schlüsselrolle von Technischen Textilien und Leichtbau für zukünftige Produktinnovationen demonstrierten eindrucksvoll die 147 Aussteller des Messe-Duos mtex+ und LiMA am 29./30. Mai 2018 in der Messe Chemnitz. Eine innovative Verbindung von Textil und Leichtbau präsentierte die Olu-Preg Composite GmbH Oberlungwitz.

Mehr
Die Serienfertigung von Wasserstoff-Brennstoffzellenantrieben wollen die Partner im Innovationscluster HZwo voranbringen.

Wasserstoffantrieb für Sachsen

01.06.2018 | Redaktion Autoland

Mit dem Innovationscluster HZwo legen Wissenschaftler und Unternehmer den Grundstein für die Entwicklung einer automobilen Hochtechnologie.

Mehr
In dieser Anlage veredelt 35PE GaAs-Wafer im Hochvakuum zu GaAs-Leistungshalbleitern. Das Unternehmen hat sich mit dieser Innovation eine Alleinstellung geschaffen.

Innovationssprung in der Leistungselektronik

25.05.2018 | Redaktion Autoland

Mit einer neuen Technologie für Hochspannungs- und Hochstrom-Anwendungen in der Leistungselektronik geht die 3-5 Power Electronics GmbH (35PE) Dresden auf den Markt. Das 2015 gegründete Unternehmen hat sich auf die Entwicklung und Herstellung von Galliumarsenid (GaAs)-Leistungshalbleitern spezialisiert und dafür im Technologiezentrum Dresden eine erste Fertigungsanlage in Betrieb genommen.

Mehr